Newsarchiv 2017  Newsarchiv 2017  

Gutes neues Jahr 2017!

Wir wünschen allen 420er Seglerinnen und Seglern ein gutes neues Jahr 2017.

 

 

Viel Erfolg bei der Realisierung Eurer sportlichen Ziele und weiterhin Begeisterung,

Spass und Leidenschaft im Selgelsport!

 

Euer 420er Vorstandsteam

Florian, Wolfgang, Roland, Gisela und Günter

 

 

17.01.2017

Trainingswoche Ostern 2017 in Izola - Slowenien

Auch heuer veranstaltet die 420er-KV für Euch das traditionelle Ostertraining in der Karwoche vor dem "Spring Cup 2017" in Izola. Das Training und die anschließende Regatta sind seit vielen Jahren gleich zu Beginn sowohl sportlich als auch gruppendynamisch einer der Saisonhöhepunkte.

 

Alle notwendigen Informationen findet ihr wie immer in der

Ausschreibung "Ostertrainingswoche 2017 der ÖLV und 420er-KV IZOLA / Sloweninen"

 

ACHTUNG! Anmeldeschluss ist der 15. Februar 2017

 

Falls ihr dennoch Fragen habt meldet Euch bei uns.

Wir freuen uns auf Eure zahlreiche Teilnahme!

 

Wir bedanken uns herzlich bei der österr. Laserverinigung mit deren enger Zusammenarbeit heuer diese Veranstaltung organisiert wurde.

 

 

Carnival Race 2017

Auch dieses Jahr wurde das traditionelle Carnival Race vor der Ligurischen Küste vom Yacht Club Sanremo in der Marina degli Aregai ausgetragen.

 

118 Teams aus 8 Nationen traten in einer Open und einer Mädchenwertung gegeneinander an. In der Open Gruppe standen 80 Teams, in der Mädchen Gruppe 38 Teams am Start.

 

Aus Österreich reisten 7 Teams nach San Remo, um bei der ersten ASP der Saison Punkte für die Bestenliste zu sammeln.

 

 

In der Open Gruppe konnten nur vier Wettfahrten absolviert werden. Ohne dem Streichresultat hatten es 4 Teams sehr schwer ein vernünftiges Endresultat abzuliefern, da sie mit BFD´s in die Gesamtwerung gehen mussten.

 

Gesamtergebnis aus Österreichischer Sicht: Yannis und Lukas (Platz 11), Niclas uns Sarah (Platz 23), Florian und David (Platz 27), Lukas und Gianluca (Platz 47), Luca und Julian (Platz 58), Hannah und Lukas (Platz 61). Gesamtergebnis Open Wertung Carnival Race 2017

 

Bei den Mädchen konnten 5 Wettfahrten absolviert werden. Somit stand den Teams ein Streichresultat zur Verfügung. Rosa und Laura konnten in ihrem 420er Regatta Debüt den guten 27 Platz ersegeln. Gesamtergebnis Mädchen Wertung Carnival Race 2017

 

Wir gratulieren den Teams zu den ersten Erfolgen der Saison und freuen uns bereits auf das nächste sportliche Ereignis in Izola!

Mitgliedsbeitrag für 2017

Liebe 420er Teams,

die Segelsaison hat für viele von euch bereits gestartet und Izola als traditionelles Jahresauftaktstraining steht unmittelbar vor der Türe. Bitte vergesst nicht, den Mitgliedsbeitrag für die Saison 2017 auf unser Klassenkonto einzuzahlen.

 

Österreichische Klassenvereinigung der 420er Segler

RAIFFEISENBANK WALGAU-GROSSWALSERTAL reg.Gen.m.b.H

IBAN: AT40 3745 8000 0435 1235

BIC:   RVVGAT2B458

 

Vielen Dank

Euer KV-Vorstand

 

 

Regatta Nazionale 420 - Gardasee

Vom 23. - 25. März 2017 wurde am Gardasee die Regatta Nazionale als Testregatta zur JEM 2017 abgehelaten. Die Regatta war ursprünglich als reine Italienische Nationalregatta ausgeschrieben. Nach Abstimmung mit der Italienischen 420er Klassenvereinigung wurden 3 Teams aus Österreich zugelassen.

Die Startplätze wurden von Niclas/Niki (Niki ist für die verletzte Sarah eingesprungen), Yannis/Lukas und Luca/Julian belegt und die Teams reisten an den Gardasee um den Italienischen 420er Seglern die Stirn zu bieten.

 

Nach vier Wettfahrten standen die Sieger fest. Platz 1-3 gingen souverän an drei Italienische Teams (SPAGNOLLI ANDREA, RIO KEVIN gefolgt von FERRARO EDOARDO, ORLANDO FRANCESCO und CRICHIUTTI FRANCESCO, RIPANDELLI FRANCESCO).

 

Unsere Teams konnten sich im sehr starken Feld super behaupten. Niclas/Niki belegten Platz 12 nach einer Wettfahrtserie die sich sehen lassen kann (12 - 30 - 10 - 27 - 5 - 2 - 3). Yannis/Lukas belegten Platz 30 und Luca/Julian Platz 37.

 

An dieser Stelle dürfen wir Sarah gute Besserung wünschen und freuen uns schon sie wieder mit Niclas im 420er um die Medaillen segeln zu sehen.

 

Gratulation an die erfolgreichen Teams! Wir sind schon gespannt, wie die Ergebnisse in Izola aussehen werden :-)

 

Die Ergebnisliste von der Regatta Nazionale findet ihr hier.

 

Günter

 

 

Ostertraining Izola 2017 - Tag 1

Endlich - die Osterferien sind da und die 420er Teams aus ganz Österreich können wieder zum traditionellen Ostertraining nach Izola anreisen.

 

Dieses Jahr sind 21 Teams in fünf Gruppen am Start. Auch der Österreichische Kader ist mit von der Partie und somit können sich alle 420er Segler gegenseitig anspornen und ihre Leistungen innerhalb der Klasse benchmarken.

 

Heute am Tag 1 gibt´s perfekte Segelbedingungen - Sonne, glattes Wasser und 5-10 Knoten Wind.

Wir sind schon gespannt was die Woche bringen wird. Weitere Infos folgen :-)

Die Fotos vom Tag 1 gibts unter nachfolgenden Link: Izola 2017 - Tag 1

 

 

Ostertraining Izola - Tag 4

Die letzten Tage in Izola waren Top! Das Wetter hatte bis jetzt mitgespielt, und die Teams hatten vernünftige Trainingsbedingungen. Neben dem Segeltraining standen Vorträge von Thomas Zajac (Olympia Kampagne, Startprozess) am Programm. Leider wird uns Thomas heute verlassen - wir wünschen ihm viel Erfolg für seine weiteren Segelkarriere.

 

 

 

Für die nächsten Tage sind gleichbleibende Bedingungen vorausgesagt. Somit gehen die Teams optimal vorbereitet in die Wettfahrten. Wir drucken die Daumen!

 

Fotos von den Trainingstagen gibts hier:

Izola 2017 Anreisetag und Begrüßung

Izola 2017 Tag 1

Izola 2017 Tag 2

Izola 2017 Tag 3

Izola 2017 Tag 4

 

 

Izola - Spring Cup 2017

Regattatag 1:

Am Vormittag kein Wind. So gegen 12:00 setzt eine leichte Thermik ein. Um 12:30 dann das Follow Me Signal vom Starschiff. 59 Teams laufen zur Regattabahn aus und um 13:00 wird gestartet. Es können drei Wettfahrten bei Leichtwind gesegelt werden. Das Ergebnis vom ersten Tag kann sich sehen lassen - Schiemer/Schiemer führen mit 5 Punkten vor einem Team aus Deutschland (11 Punkte) und einem Team aus Polen (12 Punkte). Auf Plastz 5 Saje/Haberl (27 Punkte) und auf Platz 8 Lippert/Deuschl (32 Punkte).

 

   

 

Regattatag 2:

Heute keine Wettfahrten. Es regent - ken Wind - nur Gewitterwolken, Blitz und Donner aus dem Hinterland.

 

Höhepunkt des Nachmittags - Mittagssnack im Bootspark unter dem Dach der noch geschlossenen Strandbar :-)

 

Um 14:30 dann endlich AP über A. Hoffentlich haben wir Morgen mehr Glück und das Wetter lässt drei Wettfahrten zu .....

 

Regattatag 3:      F R O H E  O S T E R N  2 0 1 7

Das Wetter hat sich soweit gebessert, dass um 10:30 die Boote auslaufen können. Zuerst zuweing Wind - um 12:30 setzt sich eine leichte Thermik gegen die Bora Lage durch und die Wettfahrten können beginnen.

Drei Wettfahrten können gesegelt werden wobei in der dritten WF ein Winddreher von 90 Grad das Regattafeld komplett durcheinander wirft. Die Wettfahrtleitung lässt die Wettfahrt zu Ende segeln und wertete sie als gültiges Ergebnis.

 

Nach Ablauf der Protestfrist stehen um 18:00 die Sieger fest:

1. Platz: GER 56064 Schone/Thielemann (13 Punkte)

2. Platz: POL 1 Planinsic/Romih (20 Punkte)

3. Platz: AUT 55548 Schiemer/Schiemer (25 Punkte)

Zweitbeste Team aus Österreich: Gföllner/Schuh auf Platz 5 (35 Punkte) gefolgt von Saje/Haberl auf Platz 7 (41 Punkte).

 

Bei den U17 Teams können sich Neumüller/Neumüller (Platz 42) vor Rabeder/Schranzhofer (Platz 44) und Kaisergruber/Lucan (Platz 45) behaupten.

 

Wir gratulieren recht Herzlich zu den tollen Ergebnissen!

 

Das Gesamtergebnis vom Spring Cup 2017 könnt ihr unter folgendem Link einsehen:

Gesamtergebnis Spring Cup 2017

 

Fotos Regattatag 1

Fotos Regattatag 2

Fotos Regattatag 3

 

 

Spängler Cup 2017 Wolfgangsee

Letztes Wochenede fand im UYCWG der alljährliche Spängler Cup statt. Es ist immer wieder faszinierend, wie viele Segler zu dieser traditionellen Regatta an den Wolfgangsee reisen.

Auf drei Bootsklassen aufgeteilt fanden sich 125 Jugendseglerinnen und Segler aus Österreich und Italien ein.

In der 420er Klasse standen 19 Teams am Start. Leider konnten am ersten Regattatag keine Wettfahrten abgehalten werden. Der angekündigte Wetterwchsel ließ keine Thermik zu, und so mussten die Teams an Land bleiben.

Am Sonntag stellte sich dann eine Südströmung ein, die vier Wettfahrten zuließ. Die Bedingungen waren sehr anspruchsvoll da der Wind überaus drehend und von Aussetzern durchzogen war.

Am Montag konnte setzte sich dann der bekannte Brunnwind durch. Zwei Wettfahrten am Vormittag und zwei Wettfahrten am Nachmittag konnten absolviert werden. Für die erfahrenen Segler eine eindeutige Angelegenheit - Revierkenntnisse waren an diesem Tag sehr hilfreich :-)

 

Ergebnis der Regatta:

Platz 1 Yannis/Lukas (13 Punkte) gefolgt von Niclas/Niklas (19 Punkte) und Theresa/Johanna (20 Punkte)

 

 

Wir gratulieren den erfolgreichen Teams!!!

 

 

ÖSTM 2017 - YCP Neusiedlersee

25 Teams aus Ungarn und Österreich reisten dieses Jahr zum YCP um am Sail Centrop Cup 2017 teilzunehmen. Die Motivation der Teams war hoch, da bei der Regatta auch der Titel zum "Österreichischen Staatsmeister in der 420er Klasse" vergeben wurde.

 

Am ersten Wettfahrttag (Freitag) waren die Windverhältnisse leider sehr verhalten. Bis am Nachmittag stellte sich kein Wind ein und die Teams wurden in die "Warteschleife" gestellt. Am späten Nachmittg zogen dann Ausläufer einer Wolkenfront über den See und die Wettfahrtleitung versuchte ihr Glück und schickte die Teams auf den See hinaus um eine Wettfahrt zu starten. Bei löchrigem und drehenden Wind wurde eine Wettfahrt gesegelt.

 

Am Samstag startet der Tag mit einer Gewittefront. Die Teams liefen wie geplant um 10:00 aus wurden aber kurz daruaf durch die anspringende Sturmwarnung wieder an Land beordert. Zum Glück war außer etwas Regan nichts schlimmes dabei und die Teams konnten am frühen Nachmittag erneut zur Regattabahn auslaufen. Es konnten vier Wettfahrten bei böigen Winden mit bis zu 20kn gesegelt werden.

 

Zwischenergebnis vom zweiten Tag:

Platz 1 für Botond/Cse´btalvi (Ungarn) vor Lippert/Deuschl und Kellner/Stark

  

  

(Fotos: A. Kohlendorfer)

 

Am Sonntag zeigte sich der Neusiedlersee von seiner "Badewetterseite". Sonne, leichte Wolken und nur sehr wenig Wind. Aber es recihte um die drei verbleibenden Wettfahrten abzusegeln.

 

Die Gewinner des Sail Centrop 2017:

Platz 1 Lippert/Deuschl vor Botond/Cse´btalvi (Ungarn) und Lang/Mayr

 

Die Gewinner der Österreichischen Staatsmeisterschaft in der 420er Klasse:

Platz 1 Lippert/Deuschl vor Lang/Mayr und Kellner/Stark

 

Das Gesamtergebnis der Regatta könnt ihr Hier einsehen: Ergebnisse Sail Centrop 2017

Fotos von der Regatta gibt es Hier: Fotos Sail Centrop 2017

Wir gratulieren recht Herzlich!

 

 

ASP Trofeo Campione Univela Gardasee

38 Teams aus 4 Nationen trafen sich dieses Wochenede in Campione am Gardasee. Für die Österreichischen Teams, die typische Torbole/Riva Segler sind waren die Startzeiten eher ungewohnt. Da der Vento nicht bis nach Campione reichte, wurde nur am Nachmittag mit der Ora gesegelt. An drei Tagen konnten 9 faire Wettfahrten durchgeführt werden.

 

 

 

Im Endergebnis zeigten die Schweizer Segler stark auf. Aber auch unsere Kadersegeler konnten sich gut behaupten. Platz 2 für Yannis/Lukas und Platz 5 für Luca/Julian.


           

 

Alle Fotos von der Regatta findet ihr auf der Face Book Seite des Segelclub Campione. Hier die Links:

Fotos vom Sonntag

Fotos vom Samstag

Fotos vom Freitag

Kurzes Video von der Regatta

 

 

Spring Cup 2017

19 Teams beim Spring Cup im UYCNs. Es konnten drei Wettfahrten gesegelt werden. Mit einer Wiedergutmachung in der dritten Wettfahrt gewannen Clodi/Wenger-Oehn (7,5) vor Lang/Mayr (8) und Saje/Haberl (11).

 

 

 

Die gesamte Ergebnisliste vom Spring Cup 2017 gibt es HIER zum DownLoad.

Wir gratulieren den erfolgreichen Teams zu den tollen Leistungen!

 

 

ASP - Kieler Woche 2017

 

Die Kieler Woche – die wohl größte Segelveranstaltung der Welt – rief auch diese Jahr wieder tausende begeisterte Regattasegler ins Olympiazentrum nach Schilksee. Die Veranstalter stellten ein perfektes Segelprogramm auf die Beine: 4000 Segler aus +50 Nationen in 1800 Booten, aufgeteilt in 9 Olympische-, 16 Internationale- und 8 Kielboot Klassen.

 

Video: Kieler Woche 2017 - Dancing with the Wind

 

 

 

Dass die Kieler Woche als hochrangige Regattaveranstaltung gesehen werden muss zeigte auch die Organisation der Wettfahrtleitung: 10 Internationale ISAF Wettfahrtleiter und 19 Internationale Jury Mitglieder sorgten für perfekte Regattabedingungen und spulten in 9 Regattatagen über 400 Start´s auf 10 parallelen Wettfahrtbahnen ab – ein Kraftakt sondergleichen!

 

In der 420er Klasse standen 135 Teams aus 13 Nationen an der Startlinie. Österreich konnte sich dieses Jahr mit einer sehr großen Delegation von 16 Teams sehen lassen. Für die 420er Klassenvertretung ein toller Erfolg, da die österreichische Nation nach Deutschland am stärksten vertreten war :-)

 

Aber nun das wichtigste – wie ist es unseren Athleten bei der Kieler Woche gegangen? Nach einer sehr ansträngenden Anreise konnten am Dienstag und Mittwoch zwei Trainingseinheiten absolviert werden. Die Bedingungen waren an diesen beiden Tagen recht passabel – 10 bis 15 Knoten Wind und mittlerer Welle. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden dann die ersten Ausläufer eines Tiefdruckgebietes über Dänemark vorhergesagt. Für die Ostsee vor Kiel prognostizierten die Wetterfrösche 20 – 30 Knoten Wind mit 1 Meter Welle – Wolkenfronten mit Regen durchwachsen mit Sonnenstunden …. für die Österreichischen U17 Teams also ziemlich ambitionierte Bedingungen!

Der erste Regattatag startete mit 22 Knoten Wind aus Süd Ost der aber schon nach einer Stunde einschlief. Gruppe Gelb konnte die erste Wettfahrt fertig segeln – die WF von Gruppe Blau und Rot musste abgebrochen werden.