420er News  420 News  

420er Jugend Europameisterschaft Riva del Garda

Nach 8 Qualifikationsregatten in Italien, Slowenien, Deutschland und Österreich standen die 7 Open und 3 U17 420er Teams fest, die Österreich bei der diesjährigen Jugend Europameisterschaft in Italien – Riva del Garda vertreten durften.

 

Als Basislager bezog das Team Austria 5 Appartements am Ortsrand von Riva del Garda, von dem aus der veranstaltende Club Fraglia Della Vela Riva in 10 Minuten mit dem Fahrrad erreicht werden konnte. Die Kid´s wurden von Pascal und Dominique Weisang und Matthias Schmid als Trainer sowie Günter Neumüller als Team Leader begleitet.

 

Schon in den Vorbereitungstagen zeigte sich der Gardasee von einer sehr ungewöhnlichen Seite. Durch eine unbeständige Großwetterlage über Mitteleuropa funktionierte das bei allen Seglern bekannte Windsystem Vento/Ora nicht wie gewohnt. Am ersten Vermessungstag zog um 12:15 ein Sturm auf Riva zu, der einige Boote im Club beschädigte (zum Glück keine 420er) und in Riva und Torbole zwei Todesopfer forderte. Zum Glück war dieser Stur die einzige Gewitterfront die während der JEM über Riva fegte aber die Großwetterlage blockierte entweder den Morgenwind Vento bzw. durchlöcherte sie den Nachmittagswind Ora  … somit sehr schwierige Verhältnisse für die Segler!

 

Nach einer kurzen aber spektakulären Eröffnungsfeier (150 Teams aus der 420er Klasse und 100 Teams aus der 470 Jugendklasse wurden mit Trommlern durch Riva zum Stadtplatz begleitet) starteten die Teams mit den Qualifikationswettfahrten. Nach drei Tagen und 6 Wettfahrten standen die Gold und Silberflotte in der Open Gruppe fest. Aus Österreich konnten sich Gföllner/Schuh (97 Punkte) und Saje/Haberl (108 Punkte) für die Goldflotte qualifizieren. In der U17 Flotte startet Clodi/Wenger Oehn mit einem Platz7 und Platz 10  hervorragend in die Qualifikation.

 

Bei den Finalläufen zeigten die Teams aus Spanien, Italien und Griechenland dass sie zur Zeit in einer eigenen Liga spielen. Sie segelten in den 6 Finalläufen konstant stark und konnten sich in der Europameisterschaftswertung die Plätze 1 – 3 sichern.

 

420er Europeans Open:

 

Unsere Seglerinnen und Segler gaben ihr Bestes und belegten nach 6 Finalläufen in der 420er Europeans Open Wertung nachfolgende Plätze:

 

 

 

Auch in der U17 Wertung zeigten die Nationen aus Italien, Griechenland und Spanien dass sie in der Nachwuchsarbeit alles richtig machen. Platz 1 – 3 in der Europeans 420er U17 Wertung ergingen an

 

 

Ergebnisse der Österreichischen U17 Teams in der Europeans 420er U17 Wertung:

 

 

Wir gratulieren recht Herzlich zu den Ergebnissen und wünschen unseren Athleten noch viel Erfolg für die ÖJM in Breitenbrunn.

 

 

Youth Sailing and Watersport Challenge 2017

Die Ausschreibung zur "YOUTH SAILING & WATERSPORT CHALLENGE 2017", die wie letztes Jahr im Bundesleistungszentrum Neusiedl am See abgehelaten wird, ist OnLine.

Termin:

27.08.2017 – 03.09.2017 (Teil 1 – Youth Sailing 2017)
08.09.2017 – 10.09.2017 (Teil 2 – Watersport & SUP Challenge 2017)

 

Ausschreibung zur YOUTH SAILING & WATERSPORT CHALLENGE 2017

Anmeldeseite: tinyurl.com/WATERSPORTCHALLENGE2017

 

 

SP Regatta Achensee

15 Teams aus Österreich und Deutschland am Start. Trotz schwieriger Windverhältnisse und Regen konnten 5 Wettfahrten gesegelt werden. Bei den 420ern gewann Yannis Saje (SCTWV) mit seinem Vorschoter Lukas Haberl (UYCMo). Platz zwei belegten Steidle Jonathan und Honold Leonardo, sowie Platz drei Kentner Finn und Kentner Lasse, beide Teams aus Deutschland.

 

 

(Hier gehts zur Ergebnisliste der 420er)

 

 

ASP - Kieler Woche 2017

 

Die Kieler Woche – die wohl größte Segelveranstaltung der Welt – rief auch diese Jahr wieder tausende begeisterte Regattasegler ins Olympiazentrum nach Schilksee. Die Veranstalter stellten ein perfektes Segelprogramm auf die Beine: 4000 Segler aus +50 Nationen in 1800 Booten, aufgeteilt in 9 Olympische-, 16 Internationale- und 8 Kielboot Klassen.

 

Video: Kieler Woche 2017 - Dancing with the Wind

 

 

 

Dass die Kieler Woche als hochrangige Regattaveranstaltung gesehen werden muss zeigte auch die Organisation der Wettfahrtleitung: 10 Internationale ISAF Wettfahrtleiter und 19 Internationale Jury Mitglieder sorgten für perfekte Regattabedingungen und spulten in 9 Regattatagen über 400 Start´s auf 10 parallelen Wettfahrtbahnen ab – ein Kraftakt sondergleichen!

 

In der 420er Klasse standen 135 Teams aus 13 Nationen an der Startlinie. Österreich konnte sich dieses Jahr mit einer sehr großen Delegation von 16 Teams sehen lassen. Für die 420er Klassenvertretung ein toller Erfolg, da die österreichische Nation nach Deutschland am stärksten vertreten war :-)

 

Aber nun das wichtigste – wie ist es unseren Athleten bei der Kieler Woche gegangen? Nach einer sehr ansträngenden Anreise konnten am Dienstag und Mittwoch zwei Trainingseinheiten absolviert werden. Die Bedingungen waren an diesen beiden Tagen recht passabel – 10 bis 15 Knoten Wind und mittlerer Welle. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden dann die ersten Ausläufer eines Tiefdruckgebietes über Dänemark vorhergesagt. Für die Ostsee vor Kiel prognostizierten die Wetterfrösche 20 – 30 Knoten Wind mit 1 Meter Welle – Wolkenfronten mit Regen durchwachsen mit Sonnenstunden …. für die Österreichischen U17 Teams also ziemlich ambitionierte Bedingungen!

Der erste Regattatag startete mit 22 Knoten Wind aus Süd Ost der aber schon nach einer Stunde einschlief. Gruppe Gelb konnte die erste Wettfahrt fertig segeln – die WF von Gruppe Blau und Rot musste abgebrochen werden.