420er News  420 News  

15.08.2015

JEM - day 6 - Finaltag

 

Für unsere Segler fanden die JEM 2015 in Bulgarien ein versöhnliches Ende. Nach den anfänglich massiven Problemen durch täglich neu erkrankte Teammitglieder und einem nicht funktionierende Betreuerboot hat man sich münchhausengleich mit eigener Kraft aus dem Morast gezogen. Allein dafür gebührt allen eine Medaille!

Unserer Teams konnten sich in den letzten Tagen immer weiter steigen, so auch heute. Bei den U17 ließen David und Lorenz ihrem ersten Wettfahrtsieg von gestern heute einen zweiten folgen und setzten als i-Tüpfelchen in der 12. Wettfahrt noch einen weiteren Topten-Platz mit Rang 9 drauf. In der Open Class schlugen Luna und Anna in der vorletzten Wettfahrt mit einem 2. Platz zu, Angelika und Viktoria folgen ihr auf Platz 3. Ein wirklich toller Abschlusstag für unsere Segler!

Dem Trainerteam und den Betreuern an Land vielen Dank! Mit die großen Mühen, Kümmern und Pflege wurden von ihnen die vom Virus betroffenen Segler an Land versorgt, ebenso wie die gesamte Mannschaft am Wasser moralisch und sportlich wieder auf Kurs gebracht wurde!

Allen einen guten Flug nach Hause und den noch Erkrankten weiterhin eine gute Erholung, damit ihr zur ÖJM alle wieder fit seid!

 

Endstand je nach Wertung (12 Wettfahrten):

 

Open Junior European (90 Teiln.):

  

 

Wiley Rogers/Jack Parkin                               

23

Will Logue/Bram Brakman    

75

Nitai Hasson/Tal Harari

103

49.

Angelika Kohlendorfer / Viktoria Puxkandl

205 ()

68.

Luna Müller-Hartburg / Anna Kampelmühler 

271 ()

71.

Yannis Saje / Johannes Reder

282 ()

72.

Michael Lausecker / Alexander Lausecker

289 ()

86.

Sophie Tschach / David Lucan

400 ()

89.

Therase Schiemer / Johanna Schiemer

485 ()

90.

Niko Kampelmühler / Oliver Kobale

488 ()

 

Junior European (83  Teiln.):

  

 

Nitai Hasson/Tal Harari

103

Martin Wrigley/Marcus Tressler                       

108

Andrés Álvarez/Pablo García

111

44.

Angelika Kohlendorfer / Viktoria Puxkandl

205

61.

Luna Müller-Hartburg / Anna Kampelmühler

271

64.

Yannis Saje / Johannes Reder

282

65.

Michael Lausecker / Alexander Lausecker

289

79.

Sophie Tschach / David Lucan

400

82.

Therase Schiemer / Johanna Schiemer

485

83.

Niko Kampelmühler / Oliver Kobale

488

 

Ladies Junior European (30 Teiln.):

  

 

Jessie Kampman/Anael Ponthieu

119

Souzana-Ioli Bakatsia/Nikoletta Papageorgiou  

132

Rio Demi/Maria Coluzzi

135

15.

Angelika Kohlendorfer / Viktoria Puxkandl

205

24.

Luna Müller-Hartburg / Anna Kampelmühler

271

30.

Therase Schiemer / Johanna Schiemer

485

 

U17 Junior European (34 Teiln.):

  

 

Ido Bilik/Ofek Shalgi

24

Matteo Zerbin/Giulio Maccarone                       

64

Albert Torres/Antoni Massanet

66

12.

David Schuh / Lorenz Pichler 

121 ()

27.

Luis Noack / Matthias Schmidt

251 ()

 

 

    

 

(Martin)

 

 

14.08.2015

JEM - day 5

 

Die Segler mussten am Nachmittag ein wenig auf den Wind warten. Eine leichter Brise steigerte sich zusehends zu einem stabilen Wind mit 10-12 kn und so konnten heute zwei weitere Leichtwind-Wettfahrten gesegelt werden. Und mit jedem Tag kommen unsere Teams besser in Fahrt! David und Lorenz ließen Ihnem gestrigen 2. Platz in ihrer heutigen ersten Wettfahrt gleich einen Start-Zielsieg folgen und setzen mit einem weiteren Topten-Platz, einem fünften, in der letzten Wettfahrt gleich noch einen drauf! Auch in der Open waren die Leistungen wieder top. Angelika und Viktoria beendeten die 2. Wettfahrt auf dem 3. Rang, die Lauscher Brothers Michael und Alexander auf dem 7.

Super Leistung! Morgen gehts um 12:00 mit dem ersten Startsignal mit 2 geplanten Wettfahrten ins Finale.

Den Patienten geht es heute auch schon wieder besser, wenngleich sie nach fast überstandener Virusinfektion noch immer gezeichnet und körperlich schwach sind. Euch weiter eine gute Besserung!

 

Zwischenstand (nach 10 Wettfahrten):

 

Open (90 Teiln.)

51. 

Angelika Kohlendorfer / Viktoria Puxkandl 

182

 

71.

Michael Lausecker / Alexander Lausecker

239

72.

Yannis Saje / Johannes Reder

245

74.

Luna Müller-Hartburg / Anna Kampelmühler    

250

86.

Sophie Tschach / David Lucan

336

89.

Therase Schiemer / Johanna Schiemer

393

90.

Niko Kampelmühler / Oliver Kobale

396   

 

U17 (34 Teiln.)

14. 

David Schuh / Lorenz Pichler                           

111

2.6

Luis Noack / Matthias Schmidt                     

208   

 

 

    

 

(Martin)

 

 

13.08.2015

JEM - day 4

 

Einiges scheint überwunden auch wenn mit Johanna und Oliver noch immer zwei Teams krankheitsbedingt nicht starten konnten. Bei anfänglichem Wind mit 10kn, später abnehmend konnten heute wieder zwei Wettfahrten gesegelt werden. Von den Leistungen her finden sich unsere Teams mit Fortschreiten der JEM auch immer besser zurecht. Die bisher oft verpassten Starts funktionieren wieder und auch vom Speed her konnte einiges aus den Analysen gut umgesetzt werden. Yannis und Johannes erreichten in der ersten Wettfahrt heute einen tollen 2. Platz ebenso wie bei den U17 David und Lorenz in deren letzter Wettfahrt! Alle Teams die gesegelt sind konnten sich heute in den Platzierungen verbessern. Das macht Hoffnung auf mehr und zeigt, dass trotz dem noch andauernden lazarettähnlichen Zustandes in einigen Zimmern die Stimmung im restlichen Team immer noch passt!

 

Gute Besserung den Betthütern und alles Gute heute den Seglern am Wasser!

 

Zwischenstand (nach 8 Wettfahrten):

 

Open (90 Teiln.)

53. 

Angelika Kohlendorfer / Viktoria Puxkandl 

150

 

76.

Yannis Saje / Johannes Reder

197

75.

Luna Müller-Hartburg / Anna Kampelmühler    

204

78.

Michael Lausecker / Alexander Lausecker

211

85.

Sophie Tschach / David Lucan

267

88.

Therase Schiemer / Johanna Schiemer

301

89.

Niko Kampelmühler / Oliver Kobale

304   

 

U17 (34 Teiln.)

16. 

David Schuh / Lorenz Pichler                           

105

27.

Luis Noack / Matthias Schmidt                     

167   

 

 

 

    

 

(Martin)

 

 

12.08.2015

JEM - day 3

 

Langsam löst sich das Lazarett in unserem Team auf. Oliver hat heute erstmals versucht sich unter die aktiven Segler zu mischen, Johanna hingegen musste einen weiteren Tag das Bett hüten. Wie schwer es nach so einer überstandener Infektion ist wieder an den Wettfahrten teilzunehmen musste Oliver rasch erkennen. Nach gutem Start waren es nur 10 Minuten, die ein Segeln in der Spitzengruppe zuließ. Dann waren die Kräfte am Ende, an eine Teilnahme in der zweiten Wettfahrt war nicht zu denken.

Der um 13:00 geplante erste Start musste wegen einer durchziehenden Gewitterfront um 2 Stunden verschoben werden. Danach blies der gewohnte Wind mit 10-12 kn. Durch die erzeugten wechselnden Druckverhältnisse der abziehenden Front kam es zu etlichen Winddrehern und so war es für die Seglern auch heute wieder nicht leicht sich dabei zurechtzufinden.

Morgen werden in der Open Class die gelbe und die blaue Flotte in eine Gold- und eine Silberflotte gesplittet. Unsere Teams segeln alle in der Silberflotte. Die U17 Teams kämpfen weiter in einer einzigen Flotte um die Plätze.

Johanna noch gute Besserung, den noch leicht angeschlagenen Seglern viel Kraft und dem Rest alles gute für die verbleibenden Wettfahrten. We keep our fingers crossed!

 

Zwischenstand nach der Vorrunde (6 Wettfahrten):

 

Open (90 Teiln.)

56. 

Angelika Kohlendorfer / Viktoria Puxkandl 

122

 

76.

Luna Müller-Hartburg / Anna Kampelmühler  

164

77.

Yannis Saje / Johannes Reder

165

81.

Michael Lausecker / Alexander Lausecker

177

87.

Sophie Tschach / David Lucan

188

88.

Therase Schiemer / Johanna Schiemer

209

89.

Niko Kampelmühler / Oliver Kobale

212   

 

U17 (34 Teiln.)

21. 

David Schuh / Lorenz Pichler                           

90

28.

Luis Noack / Matthias Schmidt                     

129    

 

 

 

    

 

(Martin)

 

 

11.08.2015

JEM - day 2

 

Auch heute kämpften unsere Teams auf der einen Seite gegen Virus und Krankheit  und auf der anderen Seite gegen die schwierigen Bedingungen.

Diese ungewohnt schwere Kombination von Dünung und Leichtwind, dazu noch drehender Wind, lässt die Segler nicht so richtig in die Gänge kommen. Mit einem exakten Trimm ist es bei diesen Bedingungen besonders wichtig im Wellental genug Druck aufzubauen zu können um beim nächsten Wellenberg nicht zu viel Speed zu verlieren. In dem leistungsmäßig dichten und großen Feld erreicht man nur so genug frischen umverwirbelten Wind um vorne mithalten zu können.

Nachdem am ersten Tag zwei Teams krankheitsbedingt nicht starten konnten, Oliver und Johannes hat es unterschiedlich stark erwischt, war es heute Johanna, die im Bett bleiben musste. 

Dafür hat Johannes heute wieder versucht an der Start zu gehen. Wolfgang Kobale als Teamleader versorgt mit allen Kräften die kranken Segler mit Medikamenten, Ärzten und Infusionen.

Dennoch ist die Stimmung gut und die, die segeln können sind sehr motiviert. Alle hoffen für morgen aber auf ein bisschen mehr Wind.

Den Kranken gute Besserung und den Seglern halten wir die Daumen!

 

Zwischenstand nach 4 Wettfahrten:

 

Open (90 Teiln.)

56. 

Angelika Kohlendoefer / Viktoria Puxkandl 

109

68.

Luna Müller-Hartburg / Anna Kampelmühler  

125

80.

Michael Lausecker / Alexander Lausecker

148

81.

Yannis Saje / Johannes Reder

152 (2x DNC)

87.

Therase Schiemer / Johanna Schiemer

163 (2x DNC)

88.

Sophie Tschach / David Lucan

67

90.

Niko Kampelmühler / Oliver Kobale

184 (4x DNC)   

 

U17 (34 Teiln.)

21. 

David Schuh / Lorenz Pichler                            

73 

29.

Luis Noack / Matthias Schmidt                     

114                   

 

 

 Open

 U17

 

    

 

(Martin)

 

 

10.08.2015

JEM - day 1

 

Bei Leichtwind und große Restdünung vom heftigen Wind des Vortages haben die JEM begonnen. Bei diesen schwierigen Bedingungen konnten heute 2 Wettfahrten gesegelt werden. Anfangs blies der Wind noch mit 10-12 kn schlief dann aber zusehends ein und am Ende reichte es nicht mehr um gegen die mächtige Dünung anzulaufen.

Zwei unserer Teams haben leider krankheitsbedingt auf einen Start verzichten müssen, die anderen haben sich mit Ausnahme der arrivierten, geübten Teams bei diesen Bedingungen doch ein wenig schwer getan. Für morgen ist wieder Leichtwind angesagt, die Wellen werden sich über Nacht sicher auch beruhigen.

 

Zwischenstand nach 2 Wettfahrten:

 

Open (90 Teiln.)

 

56.

Angelika Kohlendoefer / Viktoria Puxkandl 

109

1

68.

Luna Müller-Hartburg / Anna Kampelmühler

125

80.

Michael Lausecker / Alexander Lausecker

148

81.

Yannis Saje / Johannes Reder

152 (2x DNC)

87.

Therase Schiemer / Johanna Schiemer

163 (2x DNC)

88.

Sophie Tschach / David Lucan

167

90.

Niko Kampelmühler / Oliver Kobale

184 (4x DNC)

U17 (34 Teiln.)

13. 

David Schuh / Lorenz Pichler                       

26

30.

Luis Noack / Matthias Schmidt

59

  

 Open

 U17

 

    

 

(Martin)

 

 

09.08.2015

JEM - day 0

 

 

Am vergangenen Dienstag sind unsere Teams zur JEM nach Burgas (BUL) abgeflogen. Nach einigen Tagen der Anpassung und Vorbereitung haben gestern alle Teams registriert und die für einen so große Veranstaltung obligate Vermessung über sich ergehen lassen.

Heute war das Practicerace als erstes offizielles Abtasten und die Eröffnungsfeier der JEM angesagt und morgen gehts mit den ersten Wettfahrtstarts um 13:00 los.

Wir halten Euch die Daumen!

  

    

 

(Martin)

 

 

02.08.2015

EUROSAF - Brest - day5 - Finale (Medal race)



Video - Ladies Medal race - finish
Video - Open Class Medal race - Luvboje

 

Es wurde das erwartet knappe Ergebnis in den beiden Medal Races und es blieb spannend bis zum Schluss. Der Wind frischte im Laufe des Tages immer mehr auf und bei den beiden 420er Medal Races am späteren Nachmittag blies der Südwind mit schon knapp 25 kn.

Angelika und Viktoria überließen nichts den Zufall und nutzten mit einen ungefährdeten Sieg im Medal Races alle Chancen auf einen Podestplatz. Die direkten Konkurrenten kamen mit den schwereren Bedingungen nicht so gut zurecht und am Ende war es für Angelika und Viktoria der angepeilte dritte Platz auf dem Podium! Super Leistung!

In der Open Class war die Ausgangssituation vor dem Medal Race noch weit aus knapper. Niko und Oliver lagen Punktgleich mit den Drittplatzierten italienischen Team. Vom Start weg legte sich das sich das italienische Team auf das Boot von Niko und Oliver drauf, auf der Luvboje hatten die beiden die Nase noch vorne. In einem spannenden Matchrace kämpften beide bis zur Zielline an der das italienische Boot dann knapp vor Niko und Oliver lag und man sieht wie end es an der Spitze wird. So wie bei den Ladies war es auch in der Open Class am Ende ein fantastischer und verdienter dritter Gesamtrang.

 

Wir gratulieren allen für die tollen Leistungen und freuen uns schon auf die JEM in Bulgarien!!

 

Endstand nach 9 Wettfahrten + Medal race:

 

Ladies (12 Teiln.)

 

Kampman Jessie / Ponthieu Anael

28

 

Cropley Jenny / Baker Emma

28

 

Angelika Kohlendoefer / Viktoria Puxkandl 

37

 

Open (16 Teiln.)

 

Carayon Theo / Lucas Erwan

22

 

Zerbin Mattéo / Maccarone Giulio

40

Niko Kampelmühler / Oliver Kobale             

42

12. 

Yannis Saje / Johannes Reder

80

 

 LADIES

 OPEN

 

    

 

(Martin)

 

 

01.08.2015

EUROSAF - Brest - day4 - es wird knapp

 

Heute wurde mit der letzten Wettfahrt der Grunddurchgang abgeschlossen. Bei Wind aus NW mit 8-9 kn wurde in der Open Class um die Ränge 2-6 hart gekämpft. Niko und Oliver konnten ihren 2. Zwischenrang mit einem 6. Wettfahrtplatz ganz knapp verteidigen. Spannend wird auf alle Fälle das morgige Medalrace. Abgesehen von dem führenden französischen Boot liegen die weiteren Boote nur durch wenige Punkte getrennt auf den Plätzen.

Auch bei den Ladies ist noch viel möglich. Das bisher führende Deutsche Team wurde mit einem 10. Platz in der letzen Wettfahrt heute auf den 3. Zwischenrang durchgereicht. Angelika und Viktoria haben ihren 4. Zwischenrang mit Platz 4 verteidigt. Das dahinter platzierte italienische Team ist bis auf 2 Punkten herangerückt. Auch hier wird es im morgigen Medalrace an Spannung nicht fehlen.

Um 12:00 gehts morgen los!

 

Der Zwischenstand nach 9 Wettfahrten:

Ladies (12 Teiln.)

4.  

Angelika Kohlendoefer / Viktoria Puxkandl   

Open (16 Teiln.)

2.

Niko Kampelmühler / Oliver Kobale              

12.

Yannis Saje / Johannes Reder

 

Für die nicht für das Medalrace qualifizierten Teams startet die Rennleitung um 12:00 ein 'Funrace' in dem Open und Ladies gemeinsam an den Start gehen werden.

 

 LADIES

 OPEN

 

    

 

(Martin)

 

 

31.07.2015

EUROSAF - Brest - day3 - DREI Wetfahrtssiege!!



Video vom Start
Video vom Finish

 

Sensationelles Ergebnis unserer Segler heute!!

DREI Wettfahrtsiege!!!

EINER bei den Ladies durch Angelika und Viktoria und

ZWEI in der Open Class durch Niko und Oliver, die gleich beide heutigen Wettfahrten gewannen!!

Auch unser Rookie Yannis mit Johannes fuhren heute ihre bisher besten Ergebnisse ein. Ein fantastischer Tag!

Dabei hat der anfänglich viel zu leichte und extrem drehende Wind keinen Start zugelassen. Erst nach 17:00 konnte nach einer Stabilisierung der Windrichtung gestartet werden. Bei 8-10 kn wurden zwei Wettfahrten gesegelt, bei denen sich unserer Segler auch durch die lange Wartezeit vor den Starts nicht aus der Ruhe bringen ließen und mit diesen außergewöhnliche Leistungen ihr Können aufzeigten. Eine super Generalprobe für die bevorstehende JEM in Bulgarien und ein ungeheurer Motivationsschub! Im Gesamtklassement haben sich alle drei Teams damit stark verbessert und nach Berücksichtigung der ersten Streicher liegt Niko und Oliver sogar auf dem hervorragenden zweiten Gesamtrang!. Heute ist noch eine Wettfahrt geplant und am Abschlusstag, am Samstag, ein Medalrace.

 

Der Zwischenstand nach 8 Wettfahrten:

Ladies (12 Teiln.)

4.  

Angelika Kohlendoefer / Viktoria Puxkandl   

Open (16 Teiln.)

2.

Niko Kampelmühler / Oliver Kobale              

12.

Yannis Saje / Johannes Reder

 

Morgen ist der Start wieder erst am Nachmittag um 15:00. Die Rennleitung hofft wie heute mit dem Aufkommen eines leichten thermischen Windes mit 8-10 kn.

 

 

    

 

(Martin)

 

 

30.07.2015

EUROSAF - Brest - day2

Heute war es für die 420er-Teilnehmer wieder schwierig und mühsam. Um 12:00 war der erste Start geplant. Leichter und stark drehender Wind lies aber vorerst keine Wettfahrt zu und erst später konnten bei 8-9 Kn Wind drei Wettfahrten gesegelt werden.

Unsere Teams Teams schlugen sich bei den schwierigen Leichtwindbedingungen heute echt gut.

 

Der Zwischenstand:

Ladies (12 Teiln.)

5.  

Angelika Kohlendoefer / Viktoria Puxkandl   

Open (16 Teiln.)

6.

Niko Kampelmühler / Oliver Kobale              

14.

Yannis Saje / Johannes Reder

Anm.:

Die ersten Streicher gibts nach der 8. Wettfahrt, ausgeschrieben sind 9 WF + 1 Medalrace.  

 

 

    

 

(Martin)

 

 

29.07.2015

EUROSAF - Brest - day1

Nach einigen Tagen guter Vorbereitung sind unserer 420er Teilnehmer heute das erste Mal im Wettkampfeinsatz gewesen. Mit anfänglichen 12 Ktn drehte der Wind später etwas und machte es für Segler und Wettfahrtleitung schwer die 3 Wettfahrten durchzuziehen. Und trotzdem gab es für unser Teams einzelne großartige Erfolge. 

Niko und Oliver liegen auf Rang 4, unser Rookie Yannis mit Johannes auf Rang 15, bei den Ladies liegen Angelika und Viktoria auf Platz 6. (12 Teilnehmer bei den den Ladies und 16 in der Open Class)

Für die morgigen Wettfahrten halten wir euch die Daumen! Um 12 gehts dann wieder los.

 

die Platzierungen

Ladies (12 Teiln.)

6.  

Angelika Kohlendoefer / Viktoria Puxkandl

Open (16 Teiln.)

4.

Niko Kampelmühler / Oliver Kobale

15.

Yannis Saje / Johannes Reder

 

 

    

 

(Martin)

 

 

30.06.2015

Kieler-Woche - 1/2 der Teams in Goldflotte!

 

Mit schon fast klassischen Kielwetter hatten unsere 6 angereisten Teams auch heuer wieder keine leichte Aufgabe. Viel Wind am Anfang der 5 tägigen Regatta und am Ende wurde es immer weniger. Drei der Kaderteams schafften nach dem Cut mit 6 Qualiwettfahrten den Sprung in die Goldflotte, für die anderen war es eine super Erfahrung sich in einem so großen Starterfeld behaupten zu können.

 

Goldflotte:

  Angelika mit Viktoria, Yannis mit Johannes und Niko mit Oliver

Silberflotte:

  Lorenz mit David und Luis mit Matthias

Bronzeflotte:

  Lieselotte mit Greta

 

Der einstimmige Tenor alle Teilnehmer…

Kiel ist immer einer Reise wert und gelohnt hat es sich auf alle Fälle! 

 

die Platzierungen (154 Teiln.)

 

Goldflotte:

Angelika Kohlendoefer / Viktoria Puxkandl    

35

Yannis Saje / Johannes Reder

45

Niko Kampelmühler / Oliver Kobale

46

Silberflotte:

Lorenz Pichler mit David Schuh   

68

Luis Noack mit Matthias Schmidt                   

96

Bronzeflotte:

Lieselotte Tschemer mit Greta Donner          

147

 

 

(Martin)

 

 

 

 

25.06.2015

Kieler-Woche - heute ist Startschuss für unsere 420er Segler!!

 

Acht AUT 420er haben sich in Kiel eingefunden. Unsere 420er Teams sind schon seit einigen Tagen vor Ort, haben fleißig trainiert und sind auf die bevorstehende Regatta gut vorbereitet.

Die Wind- und Wettervorhersage für heute... stark bewölkt, etwas Regen und Wind zu Mittag von NW später auf W drehend.

Die Stimmung unter unseren Teams ist großartig!

 

Wir halten Euch die Daumen!!

 

zum Einstimmen

 

 

 

 

(Martin)

 

 

 

18.05.2015

ÖSTM - an Spannung fehlte es nicht!

 

Die Internationale Österreichische Staatsmeisterschaft 2015 wurde auch heuer wieder vom Yachtclub Podersdorf perfekt ausgerichtet. An 4 Wettfahrttagen konnten sich Segler wie Zuschauer über sehr spannende Wettfahrten freuen.

Am ersten Tag mit nicht leichten, drehenden Windbedingungen führte das Team Takacsy / Varga aus Ungarn. Der zweite Tag machte es unseren heimischen Spitzenteams nicht leichter. Bei noch weniger und dazu löchrigem Wind wurden drei weitere Wettfahrten gesegelt und unsere Seriensiegerteam Kohlendorfer / Puxkandl übernahm bereits nach der 4. Wettfahrt die Führung. Am Schlusstag wurde es noch einmal richtig spannend. Jedes der Teams hatte schon seinen Streicher eingefahren und am letzten Schenkel der letzten Wettfahrt konnten Angelika und Viktoria die Führenden Niko und Oliver noch überholen und sicherten sich denkbar knapp den Staatsmeistertitel mit einem Punkt Vorsprung. Dritte wurden das Team Villa Takacsy mit Zsofia Varga aus Ungarn. Herzliche Gratulation den Staatsmeistern und den Plazierten!

 

Herzlichen Dank an den Yachtclub Podersdorf für eine gelungene ÖSTM!

 

Das Podest der österreichischen Staatsmeisterschaft im 420er:

 

  

Kohlendorfer Angelika / Puxkandl Viktoria

Kampelmühler Niko / Kobale Oliver

Schiemer Theresa / Schiemer Johanna  

 

Ergebnisse:

Bilder-Galerie:

 

(Martin)

 

 

 

28.04.2015

Kohlendorfer / Puxkandl gewinnen Blue Sky Racing Days

 

Die Inland-Regattaserie konnte nicht besser beginnen! Einen tollen Auftakt erlebten unsere 420er-Sgler bei den heurigen Blue Sky Racing Days in Breitenbrunn. Die Windbedingungen am ersten Tag waren so perfekt, dass man sich mit Ausblick auf die Wettervorhersage am zweiten Tag rasch entschloss gleich 4 Wettfahrten zu segeln. Und es war eine goldrichtige Entscheidung!

Ebenso souverän waren dann auch die Spitzenteams unterwegs. Angelika und Viktoria lagen mit 6 zu 7 Punkten hauchdünn vor Nikolaus und Oliver, knapp gefolgt von Luna und Anna. Ein spannender 2. Tag zeichnete sich ab, nicht nur seglerisch auch wetterbedingt. Am Vormittag wurde bei leichtem Wind eine schnelle Wettfahrt gesegelt und dann flaute es ab. An der Spitze blieb es bei dem knappen Endergebnis.

Angelika und Veronika auf dem obersten Podest vor Nikolaus und Oliver und Rookie Yannis mit Johannes, die in der letzten Wettfahrt noch an Luna und Anna vorbeizogen.

 

Dem Yachtclub Breitenbrunn ein herzliches Dankeschön für eine perfekte und  bestens organisierte Schwerpunktregatta und eine wie immer großartige Gastfreundschaft!

 

Link zum Gesamtergebnis.

 

(Martin)

 

 

 

03.04.2015

Perfekte Ostertrainingswoche in Izola!

 

Auch heuer veranstaltete die österreichische 420er KV ein perfektes Ostertranig!

23 Boote erlebten tolle Trainingstage mit genug Wind, die eine gute, intensive und erfahrungsreiche Vorbereitung auf die angepeiltenSaisonziele erlaubten.

Herzlichen Dank an alle Trainer und motivierte Teams die eine spannende Saison erwarten lassen.


Heute startet die Easter-Regatta in Izola zu der wir allen Teilnehmern schon jetzt die Daumen drücken.


(Martin)

 

 

25.02.2015

Informationen zur EM in Bulgarien

 

Lieber Segerinnen und Segler!

 

Auch wenn das Wetter noch zum Schi fahren einlädt, ist die 420KV mit den Vorbereitungen für die EM 2015 in Burgas  schon voll im Einsatz.

Heuer können wir 10 Teams mit unterschiedlichen Alterslimits zur EM 2015 schicken. 7 Teams bis zum Jahrgang 1997 und erstmals neu, 3 Teams mit dem Alterslimits 1999. Wenn Steuerfrau/-mann und Vorschoter/in eines Teams heuer 16 Jahre alt werden, dann können sie sich für diese 3 Startplätze qualifizieren.

Für unsere Segler und deren Trainer hat die 420er-KV ein Teamquartier mit 12 Zimmern im Hotel Bulgaria www.bulgaria-hotel.com für die Zeit von 4.8.2015 bis 16.8.2015 vorreserviert. Die Kosten belaufen sich auf € 25,- (pro Teilnehmer und Nacht inkl. Frühstück). Wer möchte kann vor Ort für € 10,- Aufpreis auch Halbpension buchen. Das Hotel Bulgaria hat gratis WLAN.

Für die Anreise und den Transport der Boote muss  jedes Team selbst sorgen.

Nach unserer Planung werden die Trainer der 420KV Pascal Weisang und Janez Mrak sein. Die Kaderboote  werden vom ÖSV-Sportdirektor Peter Krimbacher betreut. Heuer wird es eine Teamkleidung von Marinepool geben, die an jene des OeSV angepasst sein wird. Wir erreichen damit, dass die österreichischen 420 Segler(innen) dort als als einheitliche Gruppe auftreten. An den Kosten für die Team Kleidung wird sich die 420KV, wie auch im letzten Jahr, wieder beteiligen. Infos dazu folgen noch. 

 

Für jene von euch die nach Burgas fliegen möchten gibt es 2 Möglichkeiten:

Charterflug:

4.8.2015 BUC 2136 18:35 VIE - 21:30 BOJ 1: 50 Std.

16.8.2015 HG 2041 13:10BOJ - 14:00 VIE 1: 55 Std.

Kosten zur Zeit laut www.checkfelix.com EUR 306,-

 

Linienflug (mit Austrian bis Sofia und mit Air Bulgaria bis Burgas):

4.8.2015 OS 797 15:20 VIE - 17:50 SOF

4.8.2015 FB 983 20:35 SOF - 21:25 BOJ 4:05  Std.

16.8.2015 FB 984 16:10 BOJ - 17:00 SOF

16.8.2015 OS 798 18:45 SOF - 19:25 VIE 4:15 Std.

Kosten zur Zeit laut www.checkfelix.com EUR 328,-

 

An- und Abreise zum Flughafen Wien würde sich bei diesen Flugzeiten mit dem Zug anbieten. 

 

(Wolfgang)

 

 

23.02.2015

Regatta Portoroz

 

Liebe SeglerInnen,

 

für schnell Entschlossene und die, die eine Teilnahme in Ihrer Planung eventuell berücksichtigt haben, sich aber noch nicht sicher sind:

Dieses Wochenende (28.2.+1.3.) findet die internationale, gut besetzte Regatta in Portoroz statt!

(s. Regattakalender)

 

Dort könnt ihr Eure Frühjahrsform an international erfahrenen und sehr guten 420er Seglern bereits vor der ersten Wertungsregatta in Izola messen oder mit Euren Vorbereitungen gleich otimal beginnen. Daneben gibt es nach Auskunft des Veranstalters auch außergewöhnlich tolle Sachpreise zu gewinnen. (Segel, Schwerter - die bisher nur spezielle ISAF, EUROFAS und die Sieger beiden WM-Klassen verwendeten :-)) -, Sandiline Ausrüstung uvm.)

Viel Spass und Erfolg!

 

Ausschreibung ->  Link

 

Für Unschlüssige hier noch der Wetterlink

   Windfinder   ->  Link

   Windguru     ->  Link

 

Wird sicher ein tolles Event!

 

(Martin)

 

 

 

01.02.2015

Mitgliedsbeitrag 2015

Lieber Segler!,

der Mitgliedsbeitrag für dieses Jahr wird fällig!!

(€ 55,- für das Einzelmitglied und € 45,- für Anschlussmitglieder innerhalb einer Familie)

Einzahlung des Beitrages bis einschl. 16. Februar 2015!

(bei späterer Einzahlungen erhöhen sich die Beiträge um jeweils € 10,-)

 

Link zum Mitgliedsbeitrag

 

(Martin)

 

 

 

08.01.2015

Trainingswoche Ostern 2015 in Izola - Slowenien

 

Auch heuer veranstaltet die 420er-KV für Euch das traditionelle Ostertraining in der Karwoche vor dem "Spring Cup 2015" in Izola. Das Training und die anschließende Regatta sind seit vielen Jahren gleich zu Beginn sowohl sportlich als auch gruppendynamisch einer der Saisonhöhepunkte.

 

             

Ausschreibung        Anmeldung

 

Alle notwendigen Informationen findet ihr wie immer auf den oben erwähnten Unterlagen, die ihr mit einen Klick darauf öffnen und dann ausdrucken könnt.

 

ACHTUNG! Anmeldeschluss ist der 6. Februar 2015!

Bei Anmeldung NACH diesem Stichtag erhöht sich der Trainingsbeitrag um € 50,-!

 

Falls ihr dennoch Fragen habt meldet Euch bei uns.

Wir freuen uns auf Eure zahlreiche Teilnahme!

 

Wir bedanken uns herzlich bei der österr. Laserverinigung mit deren enger Zusammenarbeit heuer diese Veranstaltung organisiert wurde.

Euer Vorstand

 

(Martin)

 

 

 

31.12.2014

Prosit Neujahr! Ein gutes neues Jahr!

 

Liebe Segler/Innen, Segel-Eltern und Freunde der österr. 420 Klassenvereinigung!,

 

wir wünschen Euch allen Gesundheit und die Erfüllung vieler Eurer Wünsche und Vorhaben für das kommende Jahr!

 

Mast und Schotbruch und immer eine Handbreit Wasser unter dem Schwert!!

 

Eurer Vorstand

 

(Martin)

 

 

21.12.2014

Fröhliche Weihnachten!

 

Liebe Seglerinnen und Segler,

 

Euer Vorstand wünscht allen Seglern, Segeleltern und Trainern

 

föhliche Weihnachten und schöne Festtage!

 

Allen Seglern, die Weihnachtsferien zum Training nutzen wünschen wir guten Wind und viel Spaß!! Allen anderen erholsame Feiertage und doch noch ein wenig mehr Schnee!! 

Euer KV-Vortand

 

(Martin)

 

 

23.12.2014

Großartige Ergebnisse der Kaderteams vor Palamos!

 

Unser 420er Jugendnationalkader um Peter Krimbacher reiste kurz vor Weihnachten mit drei Teams nach Spanien, Angelika mit ihrer neuen Vorschoterin Viktoria, Niko mit neuem Vorschoter Luis und David mit Oliver.

Bei zum Teil sehr leichten Windbedingungen und einigen Flautentagen erreichten unsere 420er-Segler sensationelle Platzierungen! Bei in Open und Ladies getrennt gewertet Klassen landetet Angelika + Viktoria mit einem Wettfahrtsieg auf dem fantastischen 3. Gesamtrang!

In der Openklasse erreichte Niko + Luis einen tollen 19. und David + Oliver einen 23. Platz. In 7 gewerteten Wettfahrten segelten in Palamos im Ladies-Feld 23 und im Open-Feld 47 Teams.


Wir gratulieren Euch zu dem tollen Jahresabschluss!!

 

      

 

(Martin)